Schulen

Förderzentrum Herbert-Meder-Schule
Kontakt und Anfahrt

Herbert Meder Schule Unsleben

Adresse

Ringstraße 2
97618 Unsleben

    Öffnungszeiten

  • Montag 7:45 bis 16:00 an Schultagen
  • Dienstag 7:45 bis 16:00 an Schultagen
  • Mittwoch 7:45 bis 16:00 an Schultagen
  • Donnerstag 7:45 bis 16:00 an Schultagen
  • Freitag 7:45 bis 14:30 an Schultagen

Hinweis

Bitte parken Sie auf den öffentlichen Parkplätzen. Der Parkplatz vor der Schule kann kurzfristig in der Zeit zwischen 8.15 und 11.15 Uhr genutzt werden.

Herzlich willkommen!

Unsere Schule ist ein Förderzentrum für Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischen Förderbedarf in der geistigen Entwicklung. Wir arbeiten in enger Kooperation mit der heilpädagogischen Tagesstätte.

Die Klassen sind in der Regel jahrgangsgemischt und werden nach sorgfältigen Erwägungen nach pädagogischen Kriterien jährlich in den Bereichen

  • Grundschulstufe
  • Mittelschulstufe
  • Berufsschulstufe

neu zusammengestellt.

Die Klassenstärke richtet sich nach pädagogischen Kriterien und liegt in der Regel zwischen 7 bis 12 Schüler*innen.

Nützliche Downloads

Aktuelles aus dem Förderzentrum

Hier erhalten Sie nützliche Informationen sowie Einblicke in unsere Einrichtungen.

Die Schüler*innen und Mitarbeiter*innen der Herbert-Meder-Schule sind bestürzt über den Krieg in der Ukaine. Wir gehen auf die Fragen und Ängste der Schüler*innen ein und hoffen auf ein Ende der Kriegshandlungen.

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Grundschulstufe

Die Grundschulstufe besuchen Schülerinnen und Schüler in den Schulbesuchsjahren 1 bis 4.

Die Schwerpunkte des Unterrichts in der Grundschulstufe sind die Einführung in

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Kunst
  • Musik
  • Religionslehre
  • Grundlegender entwicklungsbezogener Unterricht
  • Sport und Bewegung

Der Unterricht wird sach- und lebensbezogen im Rahmen des amtlichen Lehrplan plus gestaltet.

Die Herbert-Meder-Schule hat Partnerklassen in der Grundschule Wollbach und in der Besengauschule Bastheim. Partnerklassen sind Klassen der Herbert-Meder-Schule in den Schulhäusern der Grundschulen, die mit einer Klasse der Grundschule kooperieren.

Bunte Jacken und Rucksäcke an einer Garderobe

Schliessen

Mittelschulstufe

Lebenshilfe/David Maurer

Die Mittelstufe besuchen Schülerinnen und Schüler der Schulbesuchsjahre 5 bis 9.

Hier werden Inhalte der Grundschulstufe vertieft und erweitert. Zu den in der Grundschulstufe vorhandenen Inhalten kommen zusätzlich noch

  • Werken und Gestalten
  • Ernährung und Soziales

Auch in der Mittelstufe gilt der amtliche Lehrplan plus. Die Art des Unterrichtens verändert sich mit den Schülerinnen und Schülern. Aus Kindern werden Jugendliche mit anderen Bedürfnissen. Das spiegelt sich in den konkreten Themen, die andere sind als in der Grundschulstufe.

Schliessen

Berufsschulstufe

Die Berufsschulstufe besuchen Schülerinnen und Schüler in den Schulbesuchsjahren 10 bis 12.

In der Berufsschulstufe erfüllen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen ihre dreijährige Berufsschulpflicht.

Die Berufsschulstufe bereitet mit eigenen Inhalten auf das Leben als Erwachsener vor.

Die Lernplaninhalte sind:

  • Beruf und Arbeit
  • Freizeit
  • Religionslehre
  • Leben in der Gesellschaft
  • Mobilität
  • Persönlichkeit und soziale Beziehungen

In mehreren Praktika können verschiedene Berufsbilder und Beschäftigungsmöglichkeiten kennengelernt und ausprobiert werden. Die Praktika gestalten sich in Zusammenarbeit mit externen Partnern. Diese sind z. B.

  • Berufsbildungsbereich der WfbM
  • Anlerntätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt über "Mensch inklusive"
  • "Unterstützte Beschäftigung" in Zusammenarbeit mit der Regierung von Unterfranken und dem Integrationsfachdienst Schweinfurt
  • Tagesförderstätte Mellrichstadt
  • Freie Praktika auf dem Ersten Arbeitsmarkt

Ein Praxistag pro Woche bereitet auf einen Acht-Stunden-Tag vor.

Ein junge Frau lächelt

Schliessen

Fachräume

Für den Unterricht ab der Mittelschulstufe stehen besondere Fachräume zur Verfügung.

  • Werkunterricht im Werkraum:
    • Arbeit mit Holz, wie Sägen, Bohren, Feilen, Raspeln, Schleifen, Leimen, Lackieren etc.
    • Arbeit mit Metall, wie Biegen, Trennen, Verbinden, Bohren etc.
  • Hauswirtschaft in der Schulküche und Wäscheraum:
    • Gesunde Ernährung und Einkauf
    • Verarbeitung von Nahrungsmitteln
    • Umgang mit Küchengeräten, wie Herd, Backofen, Handrührgerät, Mixer etc.
    • Umgang mit Maschinen für die Wäsche, wie Waschmaschine, Trockner, Bügeleisen
  • Medienkompetenz im Computerraum:
    • Arbeiten mit Lernprogrammen
    • Arbeiten mit einem Textverarbeitungsprogramm
    • einfache Internetrecherchen

Schliessen

Schulbegleiter*innen unterstützen einzelne Schülerinnen und Schüler, um deren Teilhabe am Unterricht zu ermöglichen.

Unterricht - Zeiten und Inhalte

Zeiten

Der Unterricht findet von 08:00 Uhr bis 15:45 statt. Diese Zeiten können in seltenen Fällen abweichen. Zum Beispiel bei Schullandheimaufenthalten, Schulhausübernachtungen oder Wohntrainings.

Inhalte

Der Unterricht an der Herbert-Meder-Schule

  • ist schülerorientiert
  • unterstützt selbstbestimmte Entwicklung
  • bereitet auf die Teilhabe in der Gesellschaft vor
  • orientiert sich am bayerischen Lehrplan Plus (Förderschwerpunkt geistige Entwicklung)

Schliessen

Voraussetzungen und Aufnahmeverfahren

Voraussetzungen

Für die Aufnahme in das Förderzentrum ist eine ausführliche Eingangsdiagnostik mit sonderpädagogischem Fachgutachten notwendig.

Aufnahmeverfahren

Hier erhalten Sie einen groben Überblick über die notwendigen Schritte.

1. Terminvereinbarung mit der Schulleitung oder Stellvertretung

2. Informationen über unsere Arbeit und Ziele

3. Besprechung Ihrer Wünsche und Ziele

4. Ausfüllen der Aufnahmepapiere

  • Aufnahmeblatt für die Schule
  • Personalienblätter, Einverständniserklärungen

5. Mitzubringen ist, falls vorhanden,

    • Impfbuch (Masernimpfung)
    • Schwerbehindertenausweis
    • Aktuelle med. Unterlagen (der letzten 2 Jahre)
    • Bankdaten
Kleine Kinder schauen durch ein Fenster und freuen sich

Schliessen

Elternbeirat - SMV - Schulforum

Elternbeirat

Der Elternbeirat der Schule und des Kindergartens vertritt die Interessen der Kinder und Schüler*innen aus Sicht der Eltern und Erziehungsberechtigten. Der oder die Elternbeiratsvorsitzende lädt zu Elternbeiratssitzungen ein, die mindestens zweimal jährlich stattfinden sollen.

SMV

Die Schülermitverantwortung trifft sich wöchentlich, um Themen des Schullebens aus Schülersicht zu besprechen und die Interessen zu vertreten.

Sie setzt sich aus den Klassensprecher*innen zusammen. Diese wählen den/die Schülersprecher*in.

Die SMV führt auch eigene Projekte für das Kollegium und die Mitschüler durch und macht Anschaffungsvorschläge.

Schulforum

Das Schulforum berät Fragen, die Schüler, Eltern und Lehrer gemeinsam betreffen.

Dieses besteht aus dem

  • Schulleiter*in sowie drei von der Lehrerkonferenz gewählten Lehrkräften
  • Elternbeiratsvorsitzenden sowie zwei vom Elternbeirat gewählten Elternbeiratsmitgliedern
  • SMV
  • Geschäftsführer*in der Lebenshilfe Rhön-Grabfeld

Schliessen

Unsere Ziele

  • Förderung des Kindes in seiner körperlichen und geistigen Entwicklung
  • Erreichen der größtmöglichen Selbstständigkeit
  • Fähigkeit zu möglichst selbstbestimmten Leben
  • Unterstützung und Beratung der Eltern

Um dies zu erreichen, arbeiten wir sehr eng mit den Eltern und der Fachtherapeutischen Praxis zusammen.

Lesen Sie unser Konzept

Eine umfangreiche Beschreibung zu unseren Angeboten, Leistungen und Zielen finden Sie in unserem Konzept.

Aktuelle Corona Maßnahmen

Aus gegebenem Anlass möchten wir Sie um Folgendes bitten:

  • machen Sie möglichst einen Termin mit uns aus, bevor Sie unsere Einrichtung besuchen
  • Das tragen einer FFP2-Maske/OP-Maske ist freiwillig
  • Bitte desinfizieren Sie ihre Hände

Vielen Dank für Ihr Verständnis! Ihr Team der Herbert-Meder-Schule.

Häufige Fragen zu unseren Angeboten

Welche Förderschwerpunkte gibt es?

In Bayern gibt es für Förderzentren die Förderschwerpunkte Lernen, Sehen, körperlich-motorische Entwicklung, sozial-emotionale Entwicklung, Hören und geistige Entwicklung. Die Herbert-Meder-Schule Unsleben ist ein Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung.

Zuletzt aktualisiert am 2022-03-08 von .

Was bedeutet Förderschwerpunkt geistige Entwicklung?

Die geistige Entwicklung eines Menschen ist von vielen Umständen beeinflusst. Einfluss haben die Genetik, die Entwicklungsmöglichkeiten in früher Zeit, aber auch äußere Einflüsse können die geistige Entwicklung begünstigen oder erschweren. Ein Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung ist geeignet, junge Menschen mit einer Behinderung in der geistigen Entwicklung umfassend zu unterstützen.

Wikipedia hat dazu viel zusammengetragen.

Zuletzt aktualisiert am 2022-04-07 von digidoe.

Was ist besonderer Förderbedarf?

Ein besonderer Förderbedarf betrifft uns alle manchmal. Wird daraus ein Sonderpädagogischer Förderbedarf, dann wird dieser durch ein Sonderpädagogisches Gutachten festgestellt.

Zuletzt aktualisiert am 2022-04-07 von digidoe.

Was kostet ein Platz in der Schule?

Der Schulbesuch ist kostenfrei und wird über die Regierung von Unterfranken finanziert.

In den verschiedenen Klassen wird monatlich Geld für die Klassenkasse eingesammelt. Das sind in der Regel nicht mehr als 10 Euro im Monat.

Zuletzt aktualisiert am 2022-04-07 von digidoe.

Was ist ein Förderzentrum?

Ein Förderzentrum ist eine Schule für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die eine Behinderung haben und in diesem Förderzentrum mit ihren Stärken und Schwächen besonders gut lernen können.

Zuletzt aktualisiert am 2022-03-08 von digidoe.